Tips

Von den Save the Date- bis zu den Dankeskarten: Wann sollten Sie was drucken lassen und wann Ihre Hochzeits-Post versenden?

Worauf achten bei Versand Hochzeitskarten

Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch. Sie sind verlobt und werden in Kürze heiraten! Nehmen Sie sich einen Moment Zeit um sich darüber zu freuen. Es ist eine Große Sache – schließlich heiratet man nur ein Mal im Leben. Daher ist es ganz normal, dass Sie keine Erfahrung haben, wann Sie sich am Besten worum kümmern. Und da jede Hochzeit anders ist, gibt es auch keine festen Regeln. Wann Sie Ihre Feier veranstalten, wo und mit wie vielen Gästen Sie feiern, ist ganz Ihnen überlassen und hängt von den jeweiligen Vorlieben ab. Da Sie aber sicherlich alle Ihre Liebsten bei der Hochzeitsfeier um sich haben möchten, ist es wichtig, den großen Tag rechtzeitig anzukündigen. Hier gibt es ein paar Faustregeln, die ich Ihnen mit auf Ihren Planungs-Weg geben möchte. Daher finden Sie hier Tips zum Thema Hochzeitspost und wann Sie am Besten was versenden.

Optimaler Versand Ihrer Save the Date Karten
Druck auf Acrylglas

Save the Date

Save the Date Karten gibt es noch nicht allzu lang, aber für Hochzeiten am Wochenende oder in der Ferienzeit, ist die rechtzeitige Ankündigung und das Speichern der Termine ein absolutes Muss.

Wann versenden?

Standard ist ca. 4-6 Monate vor der Hochzeit. Noch früher sollten Sie die Save the Date Ankündigung versenden, wenn Ihre Hochzeit für Ihre Gäste einer größeren Vorbereitung bedarf. Wenn eine Anreise geplant und Hotels gebucht werden müssen. Ebenso sollten Sie lieber früher als später ankündigen, wenn Ihre Hochzeit in die Urlaubszeit fällt.

Dinge, die Sie beachten sollten:

Sobald ihr Datum fest steht, teilen Sie es Ihren Gästen mit, damit die sich vorbereiten können. Halten Sie auf Ihren Save the Date Karten das Datum und den Ort der Feier fest. Wenn Sie möchten, können Sie auch schon zu diesem Zeitpunkt um Rückmeldung bitten, ob Ihre Gäste an der Feier teil nehmen. Stilistisch sollten Ihre Save the Date Karten schon auf das geplante Hochzeitsmotto hinweisen. Steht das Motto noch nicht fest, bleiben Sie neutral oder verschicken Sie eine Karte mit einem Foto Ihrer Verlobung zum Beispiel.

wann versende ich meine Einladung
Helles Moodboard von Made with Love

Hochzeitseinladung

Egal, ob Sie ein großes, mehrtätiges Event planen oder eine kleine, intime Feier im heimischen Garten, Sie benötigen eine Hochzeitseinladung. Nur der Umfang, die Art der Produktion und Verarbeitung ist wieder ganz Ihren Vorlieben überlassen. Eine exklusive Auswahl an Designs finden Sie in meiner Kollektion. Natürlich können Sie auch Ihr ganz eigenes Design erstellen lassen, das dann perfekt auf Sie zugeschnitten ist und zu Ihrer Feier passt.

Wann versenden?

Mindestens 8 bis 12 Wochen vor dem großen Tag sollten Sie Ihre Einladungen in die Post geben. Wenn Sie Gäste von Auswärts haben, ist es ratsam die Einladungen sogar noch früher zu versenden, da in der Regel Hotelhinweise in den Einladungen vermerkt sind, die Ihren Gästen bei der Planung helfen können.

Dinge, die Sie beachten sollten:

Von traditionell bis modern gibt es eine Vielzahl an Stilrichtungen. Nicht nur grafisch, auch textlich. Bleiben Sie sich treu und ziehen Sie einen Stil von Anfang bis zum Ende durch. Ihr Motto steht inzwischen sicher fest und gibt Ihnen gute Anhaltspunkte für den Stil der Papeterie. Oder, wenn Sie kein Motto haben, hilft Ihnen die Location einen passenden Look für Ihre Einladungskarten zu finden. Wichtig ist nur: so einzigartig wie Sie sind, sollten auch Ihre Karten sein. Es gibt viele Möglichkeiten, Ihre Karten zu Ihren ganz Eigenen zu machen. Sei es durch eine eigene Farbkombination, ein individuelles Hochzeitslogo, ein für Sie erstellter Siegelstempel, etc.

Einige Beispiele für Hochzeitseinladungen finden Sie in meiner Kollektion. Sollten Sie dort nicht das Richtige für Sie finden, unterstütze ich Sie gerne in der Gestaltung Ihrer persönlichen Papeterie. Eine schöne Ergänzung für Ihre Einladungskarten sind beispielsweise auch Antwortkarten, Programmkarten oder ein Lageplan um Ihren Gästen eine gute Orientierung für Ihre geplante Feier zu geben.

Menükarten und Papeterie für den Tag
minimalistische Menükarten auf Acryl

Papeterie für den großen Tag

Oft stehen zum Zeitpunkt der Gestaltung der Einladungskarten noch nicht alle Details für die Erstellung der Menükarten, Tischkarten, Sitzpläne, etc. fest. Wenn Sie diese für Ihre Hochzeit eingeplant haben, Sie Menükarten im selben Stil wie Ihre übrige Papeterie wünschen, sollten Sie rechtzeitig auch an die Umsetzung dieser Papeterie denken. Überlegen Sie sich genau, was Sie für Ihre Feier alles benötigen. Sie sollten alles in einem Rutsch drucken lassen – das ist in der Regel günstiger. Feiern Sie zum Beispiel in der Kirche, benötigen Sie eventuell ein Kirchenprogramm. Planen Sie ein größeres Event, sollten Sie Ihren Gästen eventuell ein Programm zur Verfügung stellen, damit diese einen Überblick über die geplanten Aktivitäten bekommen. Üblich sind auf jeden Fall Menükarten, Tisch- und Platzkarten. Vom Timing sollten Sie alles so früh wie Möglich beauftragen. Denken Sie daran, dass Ihre Karten gestaltet und gedruckt werden müssen, was in der Regel mindestens zwei Wochen benötigt. Um Nerven zu sparen sollten Sie also mindestens 4 Wochen vor Ihrer Feier mit der Gestaltung beginnen.

Versand Ihrer Dankeskarten
Danke nach der Hochzeit

Dankeskarten

Der große Überblick über die Papeterie wäre nicht vollständig ohne auf die Dankeskarten hinzuweisen. Sie bilden den krönenden Abschluss Ihrer Feier und bieten Ihnen die Möglichkeit sich bei Ihren Gästen dafür zu bedanken, dass diese mit Ihnen gefeiert haben und dafür Zeit, Mühe und Kosten für Ihren großen Tag investiert haben.

Wann versenden?

Versuchen Sie, wenn möglich, bis ca. 3 Monat nach Ihrer Feier alle Dankeskarten verschickt zu haben.

Dinge, die Sie beachten sollten:

Das kleinste Maß an Personalisierung wird immer sehr geschätzt. Versuchen Sie also Ihren Dankeskarten ein paar handschriftliche, persönliche Worte hinzuzufügen. Ihre Gäste wissen das zu schätzen!